Tätigkeiten


Domorganist

Seit 1992 (noch vor der Wiedereröffnung des Berliner Doms) kennt Andreas Sieling die Große Sauer-Orgel des Berliner Doms. Seit 2005 ist er am Berliner Dom als Domorganist fest angestellt. Damit ist er für die musikalische Ausgestaltung täglicher Andachten, der Domvespern, der Gottesdienste und Evensongs sowie der Planung und Durchführung von Orgelkonzerten verantwortlich. Zusätzlich leitet er die Berliner Dombläser.

Der Internationale Orgelsommer im Berliner Dom, der jährlich jeweils freitags in den Monaten Juli und August stattfindet, wird von Andreas Sieling verantwortet. Ab März 2017 beginnt er eine Aufführungsserie mit dem Orgelwerk Johann Sebastian Bachs.

Alle Auftritte sehen Sie im aktuellen Kalender.


Konzertorganist

Andreas Sieling konzertiert sowohl in prominenten Konzertsälen (Konzerthaus Berlin, Philharmonie Essen, Konzerthaus Dortmund, Philharmonie St. Petersburg) als auch in Kirchen (in den USA, Russland, Schweiz, Italien, Spanien, England, Finnland, Niederlande, usw.).

Gerne arbeitet er mit Chören und Orchestern zusammen (Rundfunkchor Berlin, Deutsches Symphonieorchester Berlin, Staats- und Domchor Berlin, Dresdener Kreuzchor, Thomanerchor Leipzig usw.).

Seit 2016 ist Andreas Sieling gemeinsam mit Ben Becker auch außerhalb des Berliner Doms in dem gemeinsam konzipierten Stück „Ich, Judas“ in verschiedenen Städten Deutschlands zu erleben.

Alle Auftritte sehen Sie im aktuellen Kalender.


Pädagoge

Andreas Sieling unterrichtet als Honorarprofessor für Orgelspiel am Institut für Kirchenmusik der Universität der Künste Berlin. Auch die Fächer Historische Aufführungspraxis sowie Orgelmethodik und -literaturkunde werden von ihm betreut.

Zusätzlich ist er am C-Seminar der Landeskirche Berlin-Brandenburg-Schlesische-Oberlausitz tätig, bietet zahlreiche Fortbildungsveranstaltungen für Kirchenmusiker zu verschiedenen Themen an (Schwerpunkte: Methodik des Orgelunterrichts, romantische Orgelmusik) und unterrichtet im Rahmen von Sommerkursen mit großer Begeisterung junge und auch ältere Anfänger im Orgelspiel.

Im Mittelpunkt der Vermittlung steht ganzheitlicher Orgelunterricht („Integrierte Orgelkunst“). Techniken wie Feldenkrais und Qi Gong werden unterstützend eingesetzt. Zur Zeit arbeitet Andreas Sieling für einen Verlag an einer Orgelschule.


Musikwissenschaftler

Ein Schwerpunkt der Forschungstätigkeit liegt in der Entdeckung unbekannter Musik des 19. Jahrhunderts. Seine Ausgabe der „Berliner Orgelmusik des 19. Jahrhunderts“ wurde mit dem deutschen Musikeditionspreis ausgezeichnet. Weiter beschäftigt sich Andreas Sieling mit dem Thema Orgelmethodik. Zur Zeit ist eine Orgelschule in Arbeit.